Funk ist eine Lösung...

Steckdosen für DDR-Plattenbau (z.B. WBS70)

In vielen DDR-Neubauwohnungen sind noch die ursprünglichen Steckdosen angebracht. Über die Jahre sind diese zum Teil nicht mehr ansehnlich. Dies kann dann wie auf den folgenden Bildern aussehen:

alte Steckdosen in einer DDR Plattenbauwohnung

Mit dem Schalterprogramm "ELSO Renovierung" bietet die Firma ELSO ein Programm an, das speziell für die Renovierung und Sanierung von DDR-Neubauten (oder auch Typenwohnungsbauten genannt) entwickelt wurde. Die alten Steckdosen können einfach demontiert werden. Vorher ist natürlich die Sicherung auszuschalten. Oft wurden die Steckdosen mit einem Bolzen, welcher mit einem Bolzenschußgerät in den Beton geschossen wurde, befestigt. Bei der Demontage nimmt man am besten einfach Hammer und Meißel und zerstört damit die alte Steckdose vorsichtig. Auch der Bolzen muss entfernt werden. Danach nimmt man die neue Steckdose und zeichnet die Bohrlöcher an. Nach dem Bohren mit einem 6er Bohrer wird die neue Steckdose montiert.

So kann es dann mit der neuen Steckdose (allerdings noch ohne Tapete) aussehen:

neue 1fach Steckdosen in einer DDR Plattenbauwohnung

Hier wurde eine 1-fach Steckdose im Geräteträger mit Schachtauslass verwendet. Der montierte Kanal führt die Leitung zum Taster (wobei das Tasterkabel nicht durch die Steckdose geführt wird).

Wenn die Steckdose einmal gewechselt werden soll/muss, kann man auch gleich eine 2-fach Steckdose im Geräteträger mit Schachtauslass anbringen.

neue 2-fach Steckdosen in einer DDR Plattenbauwohnung


Oft wurden zu DDR-Zeiten auch Steckdosen, wie im folgenden Bild zu sehen, angebaut:

alte Steckdosen in einer DDR Plattenbauwohnung

Prinzipiell ist es möglich, diese gegen "Steckdosen im Geräteträger mit Schachtauslass" zu tauschen. Zu beachten ist hierbei, dass die "Steckdosen im Geräteträger mit Schachtauslass" von den Maßen her breiter sind. Somit ist es meist erforderlich, dass die Scheuerleiste, welche an der Steckdose anstößt, gekürzt werden muss. Zu empfehlen bei einem Wechsel ist eine 2-fach Steckdose im Geräteträger mit Schachtauslass zu verwenden, da diese im günstigsten Fall den Platz der alten Steckdose abdeckt. Das ist allerdings davon abhängig wie tief die alte Steckdose im Fußboden eingesetzt wurde.


Elso-Steckdosen sind bei uns im Shop erhältlich...



WICHTIG: Wir übernehmen keine Haftung für oben gemachte Angaben zur Installation. Beim Einbau der Steckdosen sind alle geltenden Vorschriften (z.B. DIN/VDE Vorschriften) einzuhalten! Arbeiten an elektischen Anlagen dürfen prinzipiell nur von ausgebildeten Elektofachkräften durchgeführt werden! Bei falscher oder fehlerhafter Installation besteht Lebensgefahr (Gefahr durch elektrischen Schlag, Brandgefahr).

In Coswig (bei Dresden) und Umgebung übernimmt die Elektro-Firma Heidig gern die fachgerechte Installation für Sie.

elektro-dinge.de · Tel.: 03523 - 87 82 432 · Fax: 03523 - 80 04 398
gebührenfreie Hotline: 0800 - 43 43 44 3